Drei Weiere

with Keine Kommentare

Drei Weiere – das schönste Naturschwimmbad der Schweiz! In Ruhe und geweckt von den ersten Sonnenstrahlen erwacht diese Oase inmitten der Stadt. Es ist Freitag Vormittag und in den Sommerferien. Nur die einzelnen Badegäste verursachen etwas Lärm und einige Wellen, die ans Fundament des Jugendstil-Badehäuschen schlagen. Die richtige Zeit also zum fotografieren und die einmalige Stimmung einzufangen.

Die Weiher auf Dreilinden wurden ab 1610 künstlich angelegt und dienten der Wasserversorgung der Textil-Bleichen und als Wasserspeicher für die Feuerwehren der Stadt. Die Namen der Weiher stammen aus der Zeit zu Beginn des 18. Jahrhundert, als sie auch erstmals zum baden verwendet wurden und das noch nach Geschlechtern getrennt. So heissen sie heute noch ‚Frauenweiher‘, ‚Buebenweiher‘ und ‚Mannenweiher‘.

  • Kamera | Nikon D700 fx
  • Location | Drei Weiere, St.Georgen
  • Datum | 31. Juli 2015

 

 

 

Deine Gedanken zu diesem Thema